Skip to content

FREIW. FEUERWEHR WEILHEIM AN DER TECK

Am vergangenen Samstag fand die Hauptversammlung der Feuerwehr Weilheim statt. Bei vollem Haus konnte Kommandant Wahl seinen sehr ausführlichen Rechenschaftsbericht vortragen. Die Stützpunktfeuerwehr Weilheim besteht derzeit aus 106 Einsatzkräften in der Einsatzabteilung, davon 32 im 3. Zug Hepsisau.
Die stattliche Jugendfeuerwehr besteht derzeit aus 32, die Altersabteilung aus 35 Personen.
In seinem Bericht beleuchtet er auch die Arbeitsplatzsituation der Einsatzkräfte. Immer mehr Kameradinnen und Kameraden arbeiten außerhalb von Weilheim und sind im Einsatzfall nicht sofort greifbar. Er appelliert an die Einsatzkräfte, bei der Arbeitsplatzwahl diesen Aspekt zu berücksichtigen.
Die Freiwillige Feuerwehr wurde im vergangenen Jahr zu 123 Einsätzen alarmiert. Die klassischen Brandeinsätze gehen dabei immer weiter zurück. Stattdessen wird die Feuerwehr zur mehr Hilfeleistungseinsätzen alarmiert. 71 Einsätze entfielen auf Weilheim, 2 auf Hepsisau, 19 auf die Bundesautobahn und 31 auf die Gemeinden im Verwaltungsraum und Zell u. A., Gruibingen und Kirchheim.
Er bedankte sich bei Herrn Bürgermeister Züfle und dem Gemeinderat für die Zurverfügungstellung der Mittel, damit die Ersatzbeschaffungen rechtzeitig umgesetzt werden konnten. Sein Dank galt auch seinem Stellvertreterer Wolfgang Pfauth, dem Gerätewart und den vielen weiteren Helfern, die das ganze Jahr über dafür sorgen, dass die Geräte und Fahrzeuge einsatzbereit sind. Dieser Dank richtete er auch an die Zug- und Gruppenführer, die ihn nicht nur bei Einsätzen, sondern auch in der Ausbildung und bei Übungen unterstützen.
Für 25 Jahre aktive Feuerwehrtätigkeit konnte er gemeinsam mit Herrn Bürgermeister Züfle
•Bauer Timo
•Braun Jens
•Braun Roland
•Etzel Markus
•Spindler Kai
und für 40 Jahre
•Sigel Hermann
ehren.

Befördert wurden folgende Kameraden:
Zum Hauptfeuerwehrmann:
Bauer Mario, Burkhardt Julian, Flogaus Bernd, Grimmeiß Simon, Spindler Luca, Zettl Fabian und Zettl Robin.
Zum Oberlöschmeister:
Bauer Timo und Bittner Benjamin.
In die Jugendfeuerwehr wurden aufgenommen: Einhorn Dominic, Jetter Nico, Scheufele Julian, Schober Nils, Ulmer Lene, Toklu Deniz, Jetter Jannik, Pfauth Jonas, Schmid Roman, Etzel Lina, Scober Nele.
Von der Jugendfeuerwehr wurden in die aktive Wehr Carosella Gianluca, Candir Mekin, Fink Frank, Nikkel Wilhelm und Schäfer Philipp übernommen.
Aus der aktiven Wehr wurden Eisele Andreas und Krebs Michael verabschiedet.
Die Jugendfeuerwehr haben im vergangenen Jahr Alber Christoph, Brändle Paul, Eberhardt Alexander und Weigele Fabian verlassen.

Herr Bürgermeister Züfle bedankte sich bei den Einsatzkräften für ihre Einsatzbereitschaft und das professionelle Vorgehen bei Einsätzen. Das Engagement der jungen Menschen begeisterten ihn. Er sprach die Ersatzbeschaffung des LF 8/6 in Hepsisau an. Das Fahrzeug soll in den nächsten 2 Jahren durch ein LF 10 nach über 25 Einsatzjahren ersetzt werden.
Die Erweiterung des Feuerwehrhauses sei mit den Planungen auch angegangen worden. Die Unterbringung der Bekleidung und Ausrüstung, aber auch der Fahrzeuge und Geräte machen eine detailliertere Planung notwendig. Das Feuerwehrhaus in Weilheim ist in die Jahre gekommen und mit einem Anbau sei es nicht mehr getan.
Der Schriftführer Helmut Burkhardt berichtete von den einzelnen kameradschaftlichen Aktivitäten der Züge wie Ausflüge und Grillabende, Kameradschaftsabend, Binokelabend und Sommerfest. Auch habe die Feuerwehr kulturell am Städtlesfest, Dorffest, Sponsorenlauf und beim Vereinspokalschießen mitgewirkt.
Er wies die Anwesenden auf den großen Ausflug nach München im Juni hin und bat die Einsatzkräfte, sich weiterhin fit zu halten und die Ausbildungen und Übungen zu besuchen.
Der Kassier Andreas Höger berichtete über die Kassenlage und die getätigten Einnahmen und Ausgaben.
Der Jugendleiter Manuel Schumacher berichtete von einem ereignisreichen Jahr. Neben der Heranführung an die Feuerwehrtätigkeit mit Übungen hat die Jugendfeuerwehr einiges unternommen. Die Teilnahme an einem Hallenturnier und drei Tage Zeltlager in Aichwald mit Workshops und Spielen waren genauso auf dem Programm wie besichtigen der Feuerwache Kirchheim und die Abnahme der Leistungsspange für 9 Jugendliche. Für das laufende Jahr hat Manuel Schumacher mit seinen Helferinnen und Helfern wieder einiges vor mit den Jugendlichen.
Der Leiter der Altersgruppe Helmut Pfauth freute sich über die große Teilnahme seiner Kameraden. Er berichtete von dem Besuch der Theaterscheuer in Ebersbach, der Weinbergrundfahrt in Stuttgart mit dem Besuch des Weinbaumuseums und dem Ausflug nach Stuttgart Hohenheim mit dem Besuch des landw. Museums und weiteren kameradschaftlichen Treffen. Es sei leider nicht immer allen Kameraden möglich, aufgrund des Alters an den Treffen teilnehmen zu können.
Abschließend machte er auch wieder Werbung für den Verein HFTF, dessen Aufgabe es ist, das Kulturgut der Feuerwehr zu pflegen und zu erhalten.

Die Wahlen zum Feuerwehrausschuss waren auch durchzuführen. Jörg Weissinger und Reinhold Wolf hatten bereits im Vorfeld angekündigt, das sie nach 20 Jahren nicht mehr kandidieren wollen. Die Kameraden Michael Bäurle und Jens Neutel rückten neu in den Ausschuss ein. Thomas Huppert, Volker Pfauth, Roland Weissinger, Sven Burkhardt, Sven Thrun, Helmut Burkhardt, Christoph Fischer und Andreas Gienger bleiben weiterhin im Ausschuss.

Dienstplan

23.Okt.18 | 19:00JFWFFW - JFW
24.Okt.18 | 20:00AusschussFFW - Ausschuss
26.Okt.18 | 20:003. ZugFFW - 3. Zug Übung
26.Okt.18 | 20:002. ZugFFW - 2. Zug Übung
02.Nov.18 | 20:001. ZugFFW - 1. Zug Übung

Letzte Einsätze

15-Oct-2018 18:59
LKW-Brand BAB 8
14-Oct-2018 02:58
Ölspur nach Verkehrsunfall
08-Oct-2018 00:44
Böswilliger Alarm in interner Brandmeldeanlage
24-Sep-2018 13:42
BMA löst durch Rauch in Zwischendecke aus
23-Sep-2018 18:45
Ast auf Fahrbahn

Jugend-Fw Video

logo_rrl