Skip to content

FREIW. FEUERWEHR WEILHEIM AN DER TECK

Bereits letzte Woche haben wir über den Ausbildungsstau innerhalb der Wehr berichtet, der aufgeholt werden muss. Außerdem müssen sich alle Feuerwehren entlang der Neubaustrecke auf die Betriebsphase der Schnellbahnstrecke vorbereiten. Das erfordert viele Absprachen, denn ein Ereignis in einem fast 9km langen Tunnel kann nicht durch eine Feuerwehr bearbeitet werden. So versuchen nun die Feuerwehren aus drei Landkreisen auf einen Nenner zu kommen. Das geschieht durch fast wöchentliche Planspiele, mit denen die möglichen Einsatzlagen simuliert werden können und das taktische Konzept in Absprache mit dem Rettungsdienst und der Deutschen Bahn niedergeschrieben wird. Indessen bilden Multiplikatoren, die an Tunnelbrandübungsanlagen in der Schweiz ausgebildet wurden, die Mitglieder der Feuerwehr am Handwerk im Tunnel aus. Im Herbst soll mit ICE-Beteiligung im Tunnel geübt werden, damit zur Betriebsphase ab Dezember alles bereit ist. Nicht nur deswegen gibt es viel zu tun.
Zu einer erfolgreichen, übergreifenden Kommunikation bei solchen Lagen ist ein moderner Einsatzleitwagen wichtig, der vermutlich im Juli nach langem Warten abgeholt werden kann. Mit diesem Fahrzeug hält auch der Digitalfunk in der Weilheimer Feuerwehr seinen Einzug. Das erfordert ebenfalls viele Übungsstunden in Theorie und Praxis, damit alles blind beherrscht wird. Als weiteren Schwerpunkt werden wir die Brandbekämpfung an Elektrofahrzeugen üben, die dafür beschaffte Ausrüstung muss richtig angewendet werden, damit Fahrzeugbrände in gewohnter Weise schnell gelöscht werden können. Es wird auch in diesem Sommer nicht langweilig und es gibt keine Zeit zum Ausruhen.

Letzte Einsätze

25-Jun-2022 10:04
Personenrettung über Drehleiter
23-Jun-2022 08:24
Personenrettung über Drehleiter
18-Jun-2022 18:48
PKW-Brand
16-Jun-2022 13:03
PKW-Brand
15-Jun-2022 09:39
Türöffnung

Jugend-Fw Video

logo_rrl